Brot der Rezept Tipp

Brot backen ist eine der simpelsten Disziplinen, wenn es um das Backen geht. Mit nur einem Grundrezept können Brote je nach belieben, ganz unterschiedlich gestaltet werden. Zunächst sollten die folgenden Zutaten bereit stehen: Die Basis für das selbstgebackene Brot bieten 400 Gramm Mehl, hier kann sowohl auf Weizenmehl, als auch auf eine etwas gesündere Variante wie Dinkel- oder Vollkornmehl zurück gegriffen werden.

Von Nöten sind des Weiteren zwei Pakete Trockenhefe, 220 Milliliter lauwarmes Wasser, 50 Milliliter Öl nach Wahl und ein Teelöffel Salz. Neben diesen Zutaten können nach Belieben Gewürze, Kräuter, Zwiebeln, Oliven oder Schinken hinzu gegeben werden. Auch Käse, der während des Backens im Teig schmilzt, ist eine Option. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Bei der Zubereitung des Teigs sollte darauf geachtet werden, dass alle trockenen Zutaten, also das Mehl, die Trockenhefe und das Salz zuerst vermengt werden. An dieser Stelle sollten auch weitere trockene Zutaten, wie beispielsweise die Kräuter zu der Masse gegeben werden. Zum Schluss wird dann die Flüssigkeit, also das Wasser und das Öl hinzugefügt. Nun wird diese Masse gut durchgeknetet. Sollte der Teig etwas zu flüssig sein, wird in kleinen Mengen Mehl hinzugeschüttet, bis die Masse recht fest, aber nicht zu trocken ist.

Sollte der Teig zu trocken sein, wird noch etwas Wasser hinzugefügt. Nun wird der Teig 10-15 Minuten mit einem Handtuch abgedeckt. Um diese Zeit sinnvoll zu nutzen, kann die Küche schon einmal aufgeräumt und der Backofen vorgeheizt werden, bis es dann nach kurzer Zeit mit dem Brot backen weiter geht. 

Der fertige Teig kann nun in eine Kuchenkastenform gefüllt werden, welche bei 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten im Backofen bleibt. Es besteht zu diesem Zeitpunkt die Möglichkeit den Teig noch mit Nüssen, Samen oder Kernen zu veredeln, indem diese einfach über den Teig in der Form gestreut werden. Zwischendurch sollte öfters nach dem Brot geschaut werden, bei Bedarf kann es auch etwas länger im Backofen bleiben.  Und schon ist das selbstgebackene Brot fertig - ganz nach den individuellen Wünschen gestaltet und super frisch. 

Natürlich ist es auch möglich diesen Teig zu normalen Brötchen für das Frühstück, gefüllten Pizzabrötchen als Snack oder zu Minibaguettes zum Mittagessen umzufunktionieren.