Eintöpfe Aufläufe der Rezept Tipp

Sie kommen von der Arbeit, einem Ausflug oder haben einfach keine Lust stundenlang am Herd zu stehen, bis das Essen fertig ist. Doch eine warme Mahlzeit soll nicht ausfallen. Was bietet sich da mehr an, als ein deftiger Eintopf oder ein leckerer Auflauf. Da gibt es allerlei Rezepte und Möglichkeiten, man kann richtig kreativ sein und es kann kaum etwas schief gehen.

Eintöpfe oder Aufläufe erfordern meist nicht viel Vorbereitungszeit, sind schnell verarbeitet und gekocht. Meist verbraucht man nur einen Topf oder eben die Auflaufform. Derartige Gerichte sind bestens geeignet, für die Menschen, die sich schnell und dennoch ausgewogen ernähren möchte.
Für einen deftigen Auflauf benötigt man lediglich ein wenig Gemüse, Kartoffeln, Gewürze und Kräuter und meist kann man aus den wenigen Zutaten schon etwas sehr leckeres zaubern.

Wie wäre es mit einem Kartoffeleintopf um ein Beispiel zu nennen. Die gewünschte Menge an Kartoffeln,Lauch und Möhren in kleine Würfel schneiden. Währenddessen Zwiebel im Topf andünsten, mit Brühe ablöschen, Lauch,Möhren und Kartoffeln zugeben, ein Lorbeerblatt mit hineingeben und das ganze köcheln lassen bis alles schön gar ist. Das ganze mit Salz,Pfeffer und viel Majoran abschmecken und schon gibt es einen leckeren Kartoffeleintopf. Wer es nicht nur vegetarisch mag, der isst das ganze mit Würstchen.

Aber auch ein Auflauf ist schnell und einfach zubereitet. Das Wichtigste, die Auflaufform darf natürlich nicht fehlen. Was genau man in die Auflaufform gibt ist ganz individuell, man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und bunt mischen. Als Beispiel hier ein leckerer Nudelauflauf mit Krabben und Hackfleisch. Nudeln kochen, bis sie noch etwas zu fest sind,dann abgießen. In der Zeit das Hackfleisch würzig anbraten. Dann beginnen in die Auflaufform zu schichten, beginnend mit den Nudeln, darüber das Hackfleisch,dann geschälte Tomaten,eine Lange dünn bestrichen mit Kräuterfrischkäse, darauf die Krabben, das ganze dann solang wiederholen, bis die Auflaufform fast gefüllt ist. Die oberste Schicht bildet dann der Käse, der auf keinem Auflauf fehlen sollte. Das ganze dann in den Backofen, bis der Käse goldbraun und knusprig ist. Wenig Aufwand, großer Geschmack. So einfach kann schnelle Küche sein.

Und gerade Aufläufe und Eintöpfe bieten sich prima an, auch einfach mal die Schränke zu durchforsten und ganz kreativ aus vorhandenen Restbeständen eine gelungen leckere Mischung herzustellen.