Gesund Leben, als Vegetarier

Mittlerweile verzichten neun Prozent der Deutschen auf Fleisch. Die Gründe dafür sind verschieden. Die einen aus Mitgefühl den Tieren gegenüber. Die meisten Menschen verzichten jedoch Auf Fleisch, weil Sie sich gesünder ernähren möchten. Noch vor einigen wurden Vegetarier als blutleere und immer schlecht gelaunte Menschen dargestellt. Eine Ausrede für die Menschen, die Ihr schlechtes Gewissen gegenüber der mitunter brutalen Tierschlachtung rechtfertigen wollten. Dieses Bild hat sich aber in den letzten Jahren stark verändert. Denn durch Bildern von Tierschlachtungen und den verheerenden Fleischskandalen, haben sich immer mehr Menschen dem fleischlosen Essen zugewandt. Doch nicht zuletzt, hat es sicher auch damit zu tun, das die Vielfalt an vegetarischen Gerichten und zahlreichen sehr schmackhaften Rezepten, sehr groß ist.

Vegetarier ist nicht gleich Vegetarier

Nicht alle Vegetarier, ernähren sich gleichermaßen. Auch hier gibt es Unterschiede. So gibt es Vegetarier, die kein Fleisch von toten Tieren essen, aber Eier und Milchprodukte, sind durchaus erlaubt. Auch Gelatine und Schmalz werden gemieden. Ausnahmen sind hier Medikamente, da diese Gelatine enthalten und wegen der Gesundheit eingenommen werden müssen. Diese Art, sich vegetarisch zu ernähren, nennt sich Lacto-Ovo-vegetarisch. Ein Lacto-Vegetarier ist da in seiner Ernährung schon strenger. Neben absolutem Fleischverzicht, dürfen auch Eier in der Ernährung nicht vorkommen. Der Ovo-Vegetarier hingegen, isst Eier aber keinerlei Milchprodukte. 

Gründe für den Fleischverzicht

Was bewegt einen Menschen, völlig auf Fleisch zu verzichten? 

Viele Menschen fangen schon sehr früh meist in Ihrer Jugend damit an, darüber nachzudenken, ob und warum, Tiere für Ihr Essen sterben sollen oder müssen. Tierschützer haben es sich zur Aufgabe gemacht, Dokumentationen zu zeigen in denen Tiere brutal gequält und dann erst geschlachtet werden. Natürlich handeln nicht alle Schlachtbetriebe so. Auch Tierzüchter geraten durch Ihre gewissenlose Haltung ständig in die öffentliche Kritik, sodass Menschen lieber auf Fleisch verzichten, als Tieren so etwas antun zu wollen. 
Doch nicht nur ethische Gründe lassen Menschen auf Fleisch verzichten, sondern auch ökologische Gründe, veranlassen immer mehr Menschen dazu, auf tierische Produkte zu verzichten. Es wurde festgestellt, dass über achtzehn Prozent der Treibhausgase durch die Viehwirtschaft verursacht werden. Ebenso werden dreißig Prozent der eisfreien Welt für die Tierzüchtung genutzt. 

Ist es gesund, vegetarisch zu leben

Es hat sich herausgestellt, das Menschen die auf Fleisch verzichten, einige Krankheiten wesentlich seltener bekommen, als Mensch, die Fleisch essen. So sind ernährungsbedingte Krankheiten, bei Vegetariern sehr selten, vor allem natürlich solche Krankheiten, die eventuell durch Fleisch übertragen oder entstehen können. So soll rotes Fleisch dafür verantwortlich sein, das Gicht, Arteriosklerose, Diabetes und Herz-Kreislaufbeschwerden entstehen können. Auch die Krebsgefahr, soll bei rotem Fleisch gegeben sein. 
Fleischesser argumentieren hier dagegen, das Fleisch blutbildendes Vitamin B12, Proteine, Zink und Eisen liefern. 

Ein Mittelweg für ein gesundes Leben, aber dennoch ohne Fleischverzicht leben zu müssen ist es, den Fleischkonsum einzudämmen und auch Mal vegetarische Rezepte auszuprobieren.