die Zubereitung:

Marinade ein Blech mit Knoblauchbutter einfetten. Die gut

gewaschenen und gesäuberten Kartoffeln halbieren , mit der

Schnittseite und den scharf gewürzten Hähnchenkeulen auf

ein Backblech setzen. Ganz zart und raffiniert schmecken die Hähnchenkeulen, wenn sie über Nacht in einer Marinade aus

Zitronensaft, Sojasauce, Curry, Paprika, Pfeffer und Kräutern

der Provence ziehen. Das Ganze rund 45 Minuten bei 210°C im

Backofen garen. Die Kartoffeln je nach Geschmack mit einer

Käsemischung aus geraspeltem Pikant je van Gouda / Illertaler

Emmentaler bestreuen ,15 Minuten unter dem Grill überbacken

lassen. Die Blechkartoffeln mit Blattpetersilie, geschrotenem

rotem Pfeffer und groben Salz bestreuen

Zutaten: Knoblauchbutter

1 bd. Petersilie, glatt

roter Pfeffer

grobes Salz

250 g Kartoffeln

1 Hähnchenkeule (evtl. mehr)

Käse

Zitronensaft

Sojasoße

Curry

Paprika

Dauer: ca. 50 Min.
Schwierigkeit: Normal
Rezeptart: Kartoffel-Gemuesegerichte