die Zubereitung:

Die Fasanenbrüste leicht würzen, in einem Bräter mit etwas

Butterschmalz, Salbei, Rosmarin und Wacholderbeeren ringsum anbraten.

Im 150°C heißen Ofen 10min. nachziehen. Für die Sauce aus dem Bräter die Gewürze herausnehmen, den Wildfond aufkochen, mit Portwein ablöschen und einkochen. Den Trüffelsaft und die in Streifen oder Scheiben geschnittenen

Trüffel dazugeben, Portwein dazu, kurz köcheln lassen und den frisch gepressten Traubensaft an gießen. Die Sauce abschmecken und mit gewürfelter eiskalter Butter binden (nicht mehr kochen lassen). Den Rosenkohl halbieren und im Dampf garen. Nach Geschmack würzen. Die Trauben für die Garnitur enthäuten, halbieren und entkernen. Vor dem Anrichten mit einem Schuss Portwein in einem Topf erwärmen. Die Fasanenbrüste auf dem Rosenkohl anrichten, mit der Sauce umgießen und mit den Trauben garnieren.

Zutaten: 4 Fasanenbrüste

Salz, Pfeffer

Butterschmalz; zum Braten

Salbei

Rosmarin

Wacholderbeeren

200 ml Portwein

Trüffelfond

1/4l. Wildsoße

1 Schwarzer Trüffel

Traubensaft, frisch gepresst

100 g Butter

300 g Rosenkohl

Muskat /Knoblauch

Weiße und rote Trauben

Dauer: ca. 180 Min.
Schwierigkeit: Normal
Rezeptart: Gefluegelgerichte