die Zubereitung:

Milch mit etwas Butter aufkochen und den Grieß langsam hineinrühren, unter Rühren noch 5 Minuten kochen lassen. Das Mehl mit etwas Milch zu einem dünnen Brei verrühren und unter ständigem Rühren in den kochenden Grießbrei geben, bis die Masse ziemlich fest ist. Tüchtig rühren, denn sonst backt die Masse an. Salz hinzufügen, alles abkühlen lassen. Die Eier verquirlen und unter die Grießmasse geben. Butter in der Pfanne schmelzen, mit einem Löffel von der Grießmasse Nocken formen und die Klöße in der Pfanne nebeneinander schön goldgelb backen, wobei sie immer wieder gewendet werden müssen. Danach auf einer Platte anrichten, mit Zuckerzimt bestreuen und warm stellen. Die restlichen Klöße ebenfalls auf die gleiche Art backen. Mit Kompott servieren.

Zutaten: 1 1/3 l Milch
4 große Eier
270 g Grieß
30 g Mehl
5 g Salz
300 g Butter
50 g Zucker
1 Msp. Zimt
Dauer: ca. 0 Min.
Schwierigkeit: Leicht
Rezeptart: Nachspeisen-Desserts