die Zubereitung:

Birnenhutzeln und Zwetschgenhutzeln grob zerkleinern und mit Rotwein weichkochen, Datteln und Feigen klein schneiden, Haselnuesse, Walnuesse und Mandeln grob hacken, Zitronat, Orangeat, Anis und Fenchel zerstossen, Kaffeepulver, Kakao, Lebkuchengewuerz, Mehl, Hefe, Zucker, etwas Rum Oder Schnaps.

Mehl in eine Schuessel geben, Hefe mit etwas lauwarmer Hutzelbruehe aufloesen und einen Vorteig machen, einige Zeit gehenlassen. Hutzelbruehe abgiessen und aufbewahren. Zuerst die Hutzeln, Feigen und Datteln zum Mehl geben und verkneten, dann die anderen Zutaten unterkneten. Etwas Rum oder Schnaps dazugeben und soviel Hutzelbruehe, dass ein zaeher Teig entsteht.

Kleine Laibchen von 500 g formen, mit Hutzelbruehe bestreichen und mit abgezogenen halbierten Mandeln verzieren. Bei 170 Grad ungefaehr ½ Stunde backen. Mit Butter drauf schmeckt's mir besonders gut.

Die Hutzellaibchen werden in Pergamentpapier gewickelt und mit einem schoenen weihnachtlichen Papier stolz und liebevoll verpackt. Ein passendes Band und ein Kartengruss runden das Ganze ab.

Zutaten: 750 g Birnenhutzeln

750 g Zwetschgenhutzeln

3/4 l Rotwein

400 g Datteln

500 g Feigen

200 g Haselnuesse

200 g Walnuesse

200 g Mandeln

150 g Zitronat

150 g Orangat

1 Teelöffel Anis

1 Teelöffel Fenchenl

1 Esslöffel Kaffeepulver

2 Esslöffel Kakao

1 1/2 pk Lebkuchengewuerz

1125 g Mehl

2 Hefe-Wuerfel

200 g Zucker

Rum oder Schnaps

(Zutaten ergeben ca. 7,5 kg Teig).

Schwierigkeit: Schwer
Rezeptart: Sonstiges