die Zubereitung:

1 Esslöffel Honig mit je 2 Esslöffeln Sherry und Sojasauce und dann dem Stärkepulver verrühren.
Die Hähnchenfilets kalt abwaschen (wg. evtl. Knochensplitter), trockentupfen, alles abschneiden, was man nicht essen mag und den Rest in mundgerechte Häppchen schneiden. Das Hühnerfleisch nun in die eben gemachte Honigsauce mischen.
Die Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Den Knoblauch abziehen und fein würfeln.
Die Ananas zum Abtropfen in ein Sieb geben und dabei aber ca. 3 Esslöffel vom Saft für die Sauce auffangen.
Die Bambusschösslinge ebenfalls abtropfen lassen und evtl. noch in feine Streifen schneiden.
Den restlichen Honig mit dem Ananassaft und restlichem Sherry, sowie der Sojasauce mischen.
Im Wok Öl erhitzen und nun das Hühnerfleisch portionsweise anbraten und beiseite stellen.
Wenn alles Fleisch angebraten wurde, die Lauchzwiebeln, Ananas und Knoblauch anbraten. Wenn die Lauchzwiebeln richtig sind, die Bambusschösslinge dazu geben, die Sauce darüber giessen und zuletzt das Fleisch wieder unterheben.

Zutaten: 4 Hähnchenbrustfilets
1 Bund Lauchzwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Dose Ananas in Stücken - 260 Gramm Ananasfleisch
1 Glas Bambusschösslinge
4 Esslöffel helle Sojasauce
2 Esslöffel Honig
2 Esslöffel Speisestärke
3 Esslöffel Öl
4 Esslöffel trockener Sherry
3 Esslöffel Essig
Dauer: ca. 0 Min.
Schwierigkeit: Normal
Rezeptart: Gefluegelgerichte