die Zubereitung:

eventuell Fadennudeln, Eierschöberln, o.ä.

als Suppeneinlage

Hühnerklein kalt abspülen, Pürzeln entfernen (wird sonst zu fett

und bekommt einen unangenehmen Beigeschmack) und im Wasser

aufkochen lassen.

Schaum mit einem Schaumlöffel abschöpfen.

Wenn sich kein Schaum mehr bildet: das geputzte Wurzelgemüse,

die ½ Zwiebel (mit Schale), die geschälten Knoblauchzehen,

Lorbeerblätter, Kümmel, Rosmarin, Majoran, Liebstöckel und das

Salz zufügen.

Zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen.

Die Suppe durch ein großes Sieb in einen zweiten Topf seihen.

Aufkochen lassen (jetzt eventuell Fadennudeln einkochen).

Das gekochte Wurzelgemüse (außer der Petersilienwurzel)

kleinschneiden, Fleischstückchen ablösen und beides mit der

gehackten Petersilie in der Suppe erwärmen. Nicht mehr kochen!

Die fertige Hühnersuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken

und servieren
Zutaten: 1 l Wasser

1/2 kg Hühnerklein

1 Suppengrün

½ Zwiebel mit Schale

3 Knoblauchzehen

2 Lorbeerblätter

etwas Kümmel

¼ TL Rosmarin

1 TL Majoran

1 TL Liebstöckel

3 TL Salz

Petersilie

Pfeffer
Dauer: ca. 100 Min.
Schwierigkeit: Leicht
Rezeptart: Suppen