die Zubereitung:

Für den Teig das Mehl mit der Butter in Flöckchen, dem Zucker, den gemahlenen Mandeln, den Eiern, der Milch, dem Backpulver und dem Zimt verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Makronenmasse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle (Nr. 11) füllen und etwa 50 Häufchen (3 cm) auf das Blech spritze. Auf der 2. Schiene von unten im vorgeheizten Backofen backen. Die Plätzchen vom Papier lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Die Kuvertüre grob zerkleinern und im warmen Wasserbad schmelzen. Die Makronen mit der Unterseite in die Kuvertüre tauchen und mit der Unterseite nach oben auf ein Kuchengitter setzen. Wenn die Kuvertüre getrocknet ist, mit einem Pinsel Kuvertüretupfer auf die Spitzen der Makronen streichen und jeweils eine Pistazie darauf setzen.
Backzeit: ca. 20 Minuten bei 175 Grad C.
Ergibt ca. 50 Stück.

Zutaten: 500 g Mehl
250 g Butter
250 g Zucker
250 g gemahlene Mandeln
2 Eier
3 EL Milch
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
Außerdem:
Mehl
1 Eiweiß
200 g Johannisbeergelee
1 Eigelb
1 EL Wasser
Dauer: ca. 0 Min.
Schwierigkeit: Leicht
Rezeptart: Kuchen-Gebaeck