die Zubereitung:

Die passierten noch warmen Kartoffeln mit Mehl, Butter, Grieß, Eiern und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Rolle formen, und in dünne Scheiben schneiden. In jede entsteinte Aprikose ein Stück Würfelzucker geben und mit dem Teig umgeben.
Dabei darauf achten, dass die Marille komplett aber nicht zu dick vom Teig umhüllt wird.
Die Knödel in ganz leicht gesalzenes, siedendes Wasser geben und 5-10 Minuten ziehen lassen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Semmelbrösel darin anrösten und die abgetropften Knödel darin wälzen.Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten: Teig:
1 kg frisch gekochte mehlige Kartoffeln
250 g Mehl
60 g Butter
30 g Grieß
2 Eier
1 Prise Salz
Füllung:
1 kg Marillen -Aprikosen- oder Zwetschgen (evtl. konserviert, aber gut abtropfen lassen)
80 g Würfelzucker
100 g Semmelbrösel
150 g Butter
2 EL Puderzucker
Dauer: ca. 0 Min.
Schwierigkeit: Leicht
Rezeptart: Mehlspeisen-Nudeln