die Zubereitung:

Rosinen und Korinthen kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Zitronat und Orangeat fein hacken. Zitrone abspülen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Die vorbereiteten Zutaten und die gehackten Mandeln mischen und mit Zitronensaft und Rum begießen. Über Nacht abgedeckt durchziehen lassen.
Am nächsten Tag Mehl in eine große Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe in die Vertiefung bröckeln und mit einem Eßlöffel Zucker, lauwarmer Milch und etwas Mehl vom Rand zum Vorteig verrühren. Restlichen Zucker auf den Mehlrand streuen. 250 g Butter in Flöckchen auf dem Zucker verteilen.
Die Schüssel mit einem Tuch abgedeckt mindestens 20 Minuten an einem warmen Ort stellen, damit der Vorteig gehen kann. Die Zutaten in der schüssel so lange mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verrühren, bis sich der Teig vom Schüsselboden löst.
Die eingeweichten Früchte mit den Händen unterkneten. Den Teig weitere 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Aus dem Teig etwa 125 kleine, etwa 3 cm lange und fingerdicke Mini-Brote formen. Diese an der Oberfläche zwei- bis dreimal leicht einritzen. Backofen auf 225 Grad C vorheizen. Die Mini-Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und acht bis 10 Minuten backen.
Das Stollengebäck nach dem Backen sofort mit restlicher Butter bestreichen und mti Puderzuckr bestäuben. Nach 15 Minuten den Vorgang noch einmal wiederholen. Gebäck gut verschlossen aufbewahren.

Zutaten: 250 g Rosinen
60 g Korinthen
50 g Zitronat
50 g Orangeat
1/2 unbehandelte Zitrone
125 g gehackte Mandeln
1 - 3 EL Rum
500 g Mehl
60 g Hefe
90 g Zucker
1/8 l Milch
375 g Butter
70 g Puderzuckr
Dauer: ca. 0 Min.
Schwierigkeit: Normal
Rezeptart: Kuchen-Gebaeck