die Zubereitung:

Die Puterkeulen waschen, trockentupfen und rarallel zum Knochen je viermal 1/2 cm tief einschneiden. Das Paprikapulver, das Salz, das Knoblauchpulver, das Rauschsalz, den geriebenen Rosmarin und den Cayennepfeffer miteinander mischen und tief in die Einschnitte reiben. Die Keulen mit dem Öl übergießen und 20 Minuten marinieren lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Eier verquirlen. Den Zimt mit dem Senfpulver oder dem Senf und dem Paprikamark verrühren. Die Keulen abtropfen lassen, in dem Mehl wenden, dann durch das verquirlte Ei ziehen und zuletzt in der Senfmischung wenden.

Die Keulen in die Bratpfanne legen, mit dem Marinieröl umgießen und im vorgeheizten Backofen zugedeckt 50 Minuten braten.

Das Apfelmus mit der Mayonnaise und dem Currypulver verrühren.

Die Puterkeulen auf einer vorgewärmten Platte anrichten und die Apfelsauce gesondert dazu reichen
Zutaten: 4 Puterkeulen

1/2 TL Rauchsalz

2 gestr. TL Paprikapulver

1/2 TL Salz

1 Messersp. Knoblauchpulver

1 TL frische, zerriebene Rosmarinblätter

1 Messersp. Cayennepfeffer

6 EL Öl 2 Eier

1 Messersp. Zimt

1 Messersp. scharfes Senfpulver oder 1 EL Senf

2 EL Paprikamark

2 gestr. EL Mehl

1/2 Dose Apfelmus

1/2 Tasse Mayonaise

2 gestr. EL Currypulver

Schwierigkeit: Normal
Rezeptart: Gefluegelgerichte