die Zubereitung:

Die Rotkrautblätter in 1 l Wasser mit Essig, Nelke, Salz, Pfeffer und Zucker (je eine kräftige Prise) etwa 5 Minuten kochen und dann auf einem Sieb abgießen. Die gesäuberten und geschnittenen Pilze in heißer Butter etwa 5 Minuten anschwenken und durch den Fleischwolf drehen.

Aus Rinderhack, Ei, dem eingeweichten Brötchen, Sahne, Salz und Pfeffer eine Masse herstellen. Zum Schluss die Pilze dazurühren.

Auf die Rotkrautblätter gleichmäßig die Hackfleischmasse verteilen, dann zu Kohlrouladen rollen.In einer Kasserolle Butter heiß werden lassen und die Krautwickel eng nebeneinander hinein legen. Im Backofen die Krautwickel etwas Farbe annehmen lassen und dann die Brühe zugießen. Nach insgesamt 1 Stunde Bratzeit sind die Rotkrautwickel gar. Die Sauce mit Mehlbutter (zu gleichen Teilen Mehl und Butter mischen) binden und mit Rotwein, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
Zutaten: 8 große Rotkrautblätter,

3 EL Essig,

1 Gewürznelke,

Salz,

Pfeffer,

Zucker,

200 g Steinpilze oder Pfifferlinge,

50 g Butter,

650 g Rinderhack,

1 Ei,

1 Brötchen,

2 EL Sahne,

1/4 l Fleischbrühe,

etwas Rotwein
Schwierigkeit: Normal
Rezeptart: Kartoffel-Gemuesegerichte